Akupunktur

Was ist Akupunktur?

Traditionell Chinesische Medizin / Akupunktur

Auch in dieser Therapieform wird der Körper als ein zusammenhängendes System betrachtet. In diesem sind alle Körperteile, Organe und Organsysteme durch Energiebahnen miteinander verbunden. Erst wenn alle Energien in Harmonie und Gleichgewicht stehen, ist der Mensch gesund.

Nach dieser Lehre fließt im Körper die Lebensenergie, das so genannte Qi. Eng verknüpft mit dem Qi ist das Polaritätsprinzip, das die Symbole Yin und Yang vereint. Sie stehen für die beiden lebenserhaltenden Kräfte und sind als Gegenpole im Körper gleichzeitig wirksam. Ihr Gleichgewicht stellt den idealen Gesundheitszustand dar. Ihr Ungleichgewicht führt zu Beschwerden und Krankheit.

Es gilt der Grundsatz: Erst in der vollkommenen Harmonie von Yin und Yang kann die Lebensenergie Qi entstehen und ungehindert fließen.

Die Akupunktur basiert auf der Vorstellung, dass zwölf paarige Meridiane den Körper durchziehen, über die der Mensch mit der Lebensenergie Qi versorgt wird. Jedem Meridian ist ein Organ-Funktionskreis zugeordnet. Mittels Nadeln werden bestimmte Punkte, die auf den Meridianen liegen, stimuliert. Diese Nadelung soll den Energiefluss harmonisieren und so Blockaden und Schwächen lösen.